Unser Service-Telefon:   +49 (5251) 88122970

Kinder- und Familiencentrum Riemekepark

Familienzentrum

Schulstraße 35
33102 Paderborn
 
Kontaktdaten
Simone Schulte  
E-Mail: kindercentrum-riemekepark@awo-owl.de
Web: http://www.awo-kitas-owl.de/kitas/index.php?id=402
Telefon: +49 (5251) 34699
Telefax: +49 (5251) 34442

Träger

Arbeiterwohlfahrt Ostwestfalen-Lippe e. V.
Detmolder Str. 280
33605 Bielefeld
Telefon:

Angebotene Plätze

Anzahl Plätze: 50
  • ab 4 Monaten
  • ab 2 Jahren
  • ab 3 Jahren bis zum Schuleintritt

Pädagogisches Profil

  • Teiloffenes Konzept
  • Bewegung
  • Situationsorientierter Ansatz

Kurzinfo

zentrale Lage im Riemeke
Fahrdienst besteht für Kinder mit besonderen Förderbedarfen aus allen anderen Sozialräumen in Paderborn.

Unsere Einrichtung ist ein vom Land NRW zertifiziertes Familienzentrum. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.

 

Aufnahmekriterien der AWO Kindercentrum Riemekepark

Grundsätze:

Kinder können zu jeder Zeit im Jahr in den Kindertageseinrichtungen aufgenommen werden, wenn ein freier Platz zur Verfügung steht.

Aufnahmekriterien:

  • Vergabe der Plätze lt. verhandelter Einrichtungsstruktur und Alter des Kindes
  • Geschwisterkinder in der Einrichtung
  • Einzugsgebiet
  • Alleinerziehend
  • Berufstätigkeit der Eltern/Erziehungsberechtigten
  • Zuweisung durch das Jugendamt und Anfragen durch familienunterstützende Netzwerke

 Nach oben

Öffnungszeiten

  • 25 Stunden
    07:30 - 12:30 Uhr
  • 35 Stunden
  • 35 Stunden (Block)
    07:30 - 14:30 Uhr
  • 45 Stunden
    07:30 - 16:30 Uhr

 Nach oben

Schließungszeiten

Ganzjahresöffnungszeiten
ein Konzeptionstag pro Jahr

Heiligabend und Silvester geschlossen


 Nach oben

Team

  • Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin
  • Heilpädagogin/Heilpädagoge
  • Erzieherin/Erzieher
  • Fachkraft Inklusion

 Nach oben

Innen

Durch seinen besonderen Schwerpunkt ist das AWO Kinder- und Familiencentrum in ein sehr großes Kooperationssystem zu allen sozialen Fachdienste in Paderborn eingebunden.
Eine aktive Beteiligung in diversen Arbeitskreisen innerhalb der Stadt Paderborn und auf Trägerebene ist ebenfalls gegeben.

Durch die angestrebte Zertifizierung als Literaturkita bestehen enge Kooperationen zur Kinderbibo und zur Uni Paderborn.

Bürgerschaftliches Engagement von festen Vorlesepaten sichert zudem eine sozialräumliche Öffnung und Einbindung innerhalb des Quartiers.

Für das langjährige Engagement und die vielfältigen Angebote wurde das Kindercentrum 2015 mit dem 2. Platz des Integratinonspreises der Stadt Paderborn ausgezeichnet.

Die Zusammenarbeit mit der Grundschule erfolgt sozialraumorientiert mit der Grundschule Riemeke sowie auf der Ebene der Regionalkonferenzen.


 Nach oben

Pädagogisches Profil

Das AWO Kindercentrum ist zertifiziert nach DIN ISO 9001 und den AWO Qualitätsanforderungen. Durch interne und externe Audits wird die Umsetzung der Anforderungen regelmäßig überprüft.
Die pädagogische Arbeit erfolgt auf der Grundlage des situationsorientierten Ansatzes und gewährleistet nachweislich die Umsetzung von verbindlichen Standards der  Bildungsbereiche des Landes NRW, in der Zusammenarbeit mit Eltern und Kooperationspartnern, wie auch internen  AWO Anforderungen.

Im Vordergrund steht die individuelle Lebenssituation des Kindes und seiner Familie. Daraus ergibt sich eine verbindliche Festlegung und die Umsetzung stärkenorientierter pädagogischer Maßnahmen auf der Grundlage von hoher Fachprofessionalität und Beziehung.
Wir arbeiten nach dem Konzept der positiven Erziehungshaltung von Triple P und gewährleisten die professionelle Anwendung durch regelmäßige Fortbildungen.
Ein Schwerpunkt des Kindercentrums ist die Arbeit mit Kindern und Eltern in besonderen Lebenslagen mit hohen Betreuungs- und Förderbedarfen.


Die Schwerpunkte des Kindercentrums liegen in den Bereichen:

  • Musik und Kunst
    auch in Kooperation mit der Musikschule und dem Theater
  • Bewegung
  • Naturerfahrung
  • Medienpädagogik
    wird ab Kindergartenjahr 2014/15 in Kooperation mit Uni Paderborn konzipiert
  • Sprache Vorbereitung als zertifizierte Literaturkita nach den Richtlinien des LWL
  • Rucksackkita anerkanntes und vom Integrationsbüro des Kreises Paderborn gefördertes Programm zur Begleitung und Unterstützung von Frauen mit Migrationshintergrund


Die AWO OWL als Träger gewährleistet in ihren Kindertageseinrichtungen durch einen zusätzlichen, befristeten Einsatz von Bildungsbegleitern vertiefende Angebote und Projekte für einzelne Bildungsbereiche. In Verbindung mit der Festlegung eines verbindlichen Jahresthemas durch die Kindertageseinrichtung stehen somit regelmäßig zwei Bildungsbereiche besonders intensiv im Vordergrund der pädagogischen Arbeit.

Alle Angebote sind selbstverständlich im inklusiven Konzept implementiert.


 Nach oben

Kooperation und Vernetzung

Die Bildungsdokumentation ist ein zentraler Punkt der pädagogischen Arbeit des Kindercentrums. Zur Anwendung kommen AWO-interne Beobachtungsdokumente für die Bereiche U3 und Ü3, sowie die sich daraus ergebenen Förderpläne und Fördermaßnahmen.

Die Bildungsdokumentation für Ü3 wird absehbar auf Kompik umgestellt. Portfolioarbeit in Anlehnung an die Bildungs- und Lerngeschichten ist für jedes Kind verbindlicher Standard.
Für die vom LWL anerkannten Integrationskinder wird eine eigene umfangreiche Dokumentation vorgehalten.

Regelmäßige Beratungsgespräche mit den Eltern, ggf. auch in Verbindung mit Kooperationspartnern, sind verbindlich.

Die AWO ist von ihrem Selbstverständnis her der Partizipation verpflichtet.

In allen Bildungsbereichen ist die Partizipation der Kinder und der Eltern verbindlich aufgeführt. Auf Trägerebene gibt es Beauftragte für Kinderrechte.

Auf Einrichtungsebene orientiert sich die Umsetzung am Entwicklungsstand der Kinder und wird in Qualitätszirkeln regelmäßig von den Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern reflektiert und weiterentwickelt. Dies bezieht sich sowohl auf die Haltung der Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter, die individuelle Umsetzung bei jedem Kind wie auch auf die Umsetzung von Beteiligungsformen im Gruppenalltag.
Die Zusammenarbeit mit den Eltern erfolgt auf der Grundlage der Erziehungspartnerschaft, die von Dialog und Transparenz geprägt ist.


 Nach oben

Zusammenarbeit mit Eltern

Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist ein zentraler Kernpunkt des Kindercentrums.
Verbindliche Beratungs- und Unterstützungsangebote erfolgen als individuelle Einzelfallhilfe. Vielfältige Angebote für Eltern im Rahmen des Familiencentrums reichen von Elterncafé bis zu Kursangeboten, u. a. in den Bereichen Bewegung, Bildung und Kreativität. Ein Schwerpunkt sind Kurse für Migrantinnen, auch in Kooperation mit der VHS und der AWO Migrationsagentur


Der monatliche Beitrag für ein täglich frisch gekochtes Mittagessen sowie die Bereitstellung eines Frühstücks an einem Wochentag beträgt 56 €.


 Nach oben

Elternbeitrag

Allgemeine Informationen und Erläuterungen zum Elternbeitrag. Für die Inanspruchnahme eines Platzes in einer öffentlich geförderten Kindertageseinrichtung - ganz gleich in welcher Trägerschaft - kann ein Elternbeitrag erhoben werden. Dies ist in einer Satzung geregelt. Für die Festsetzung des Beitrages müssen dem Jugendamt Einkommensnachweise vorgelegt werden. Grundlage für die Beitragshöhe sind die 'positiven' Einkünfte. Der sich daraus ergebene Beitrag kann in der entsprechenden Elternbeitragstabelle entnommen werden. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Zum Seitenanfang

Wir sind für Sie da

Bei weiteren Fragen zum Kita-Navigator wenden Sie sich bitte an unsere Servicestelle:

Jugendamt Paderborn
Am Hoppenhof 33
33104, Paderborn
Telefon: +49 (5251) 88122970
E-Mail: kita-navigator@paderborn.de

Erreichbarkeit:
Montag - Donnerstag
08:00 - 12:30 Uhr

Montag und Donnerstag
14:00 - 16:00 Uhr

Freitag
08:00 - 12:00 Uhr

Haben Sie Fragen?

Um Ihnen direkt und schneller behilflich sein zu können, haben wir hier Ihre häufigsten Fragen und unsere Antworten für Sie zusammengestellt.
 
Zu den häufig gestellten Fragen.