Kooperation & Vernetzung:
Kita "MS-Kunigunde"

Kindergarten - Grundschule

Kindertageseinrichtungen arbeiten mit der Grundschule in Wahrnehmung einer gemeinsamen Verantwortung für die beständige Förderung des Kindes und seinen Übergang in die Grundschule zusammen.

Der Schulträger (für unsere Kindertageseinrichtung ist dies die Grundschule Marien) lädt gemeinsam mit den Leiterinnen/Lehrern der Kindertageseinrichtungen für Kinder und der Grundschulen die Eltern, deren Kinder in zwei Jahren eingeschult werden, zu einer Informationsveranstaltung ein. Dort werden die Eltern über Fördermöglichkeiten im Elementarbereich und Primarbereich, insbesondere auch über die Bedeutung kontinuierlicher aufbauender Bildungsprozesse beraten. (KiBiz §14b)

Unsere Kindertagesstätte gehört auf der sozialräumlichen Ebene zum Sozialbezirk 3. Auf dieser Ebene treffen sich die Leiter/Leiterinnen der Kindertageseinrichtungen und die Leitungen der Grundschulen zu sog. Regionalkonferenzen. Sie dienen dem Austausch von Informationen, Materialien und Erfahrungen. In diesen Konferenzen werden z. B. Informationsmaterialien für die Eltern der schulpflichtigen Kinder gemeinsam entwickelt und zusammengestellt oder es findet ein Austausch über die Vorbereitungen der Kindertageseinrichtungen und Schulen im Hinblick auf die Einschulung (Schulkind-Projekte, Schulspiele) statt.

Ein Jahr vor der Einschulung der angehenden Schulkinder treffen wir uns in der Grundschule Marien zu einer Einschulungskonferenz, in der alle Fragen rund um den Schulanfang für unsere Kinder geklärt werden (Schulprogramme, Schulfähigkeit, Schuleingangsphase, individuelle Förderungen der Kinder etc.).

Zudem finden gegenseitige Hospitationen statt, wobei der Besuch der angehenden Schulkinder in der Schule als einer der Höhepunkt der Schulvorbereitung steht.